Montag, 22. Mai 2017

Pasta mit Garnelen

Heute gibt es mal wieder ein leckeres Rezept für euch. Und zwar aus meinem Schwangerenkochbuch. ;) Wobei ich dazu sagen muss, dass ich auch das wieder ein wenig abgeändert habe, mir hat das Gemüse darin gefehlt und die Mengen habe ich dann dementsprechend auch etwas angepasst. Irgendwie habe ich glaube ich fast noch nie ein Rezept original nachgekocht weil ich immer noch irgendwas dazu haben will oder statt bestimmten Zutaten lieber andere haben möchte. Aber so macht das Kochen ja auch Spaß ;)

Es gibt heute Pasta mit Garnelen, ein eigentlich total simples Rezept, das man ohne weiteres einfach mal schnell zubereiten kann.


Und los geht es auch schon.


Zutaten:

1 Schalotte oder Zwiebel
Kräuter nach Belieben (z.B. Petersilie, oder auch Tiefkühlkräuter, z.B. "Gartenkräuter" die nehme ich gerne)
1 EL Olivenöl
200 g Garnelen (je nach Geschmack pur oder mit Kräutern mariniert)
1 Tomate
1/2 Zucchini oder 1 kleine Zucchini
2 EL Zitronensaft
3 EL Creme fraiche
220 g beliebige Pasta
Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Die Pasta je nach Angabe in reichlich Salzwasser bissfest kochen, anschließend abgießen.

Während die Pasta kocht, die Zwiebel oder Schalotte schälen und fein hacken. die frischen Kräuter waschen, trocken tupfen und zerkleinern.

Die Tomate in kleinere Würfel schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin unter Rühren glasig andünsten. Die Garnelen dazu geben etwa 1 Minute sanft braten, dabei wenden nicht vergessen, dann die Zucchini dazu geben. Nochmal eine Minute sanft weiter braten, dabei nochmal wenden.


Nun die Hälfte der Kräuter, den Zitronensaft und die Creme fraiche daruntermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und alles zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen.

  
Anschließend zuerst die Tomaten und dann gleich die Pasta dazugeben, alles gut vermischen, außerdem die restlichen Kräuter und ggf. nochmal etwas nachsalzen bzw. pfeffern (je nach Geschmack).

Alles noch einmal vorsichtig vermengen, kurz nochmal  auf dem Herd in der Pfanne durchziehen lassen und servieren.

Lasst es euch schmecken!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen