Sonntag, 29. Januar 2017

Kirsch-Quark-Schokostreusel-Kuchen

Was passt zu einem schönen Sonntagnachmittag, nachdem man einen ausführlichen Spaziergang durch eine sonnige Glitzer-Schnee-Landschaft unternommen hat? Natürlich zum Aufwärmen bei einer Tasse Kaffee oder Tee ein Stück vom süßen Glück genießen.
Heute habe ich ein neues Rezept ausprobiert und bin begeistert. Hat auf jeden Fall das Zeug zum Lieblingskuchen! Der Titel verrät es ja schon, Kirschen, dann Käsekuchen, Schokolade und alles miteinander vereint, das schmeckt einfach richtig lecker!

Also,  wenn ihr demnächst Lust auf ein leckeres Stück Kuchen habt, dann nichts wie ran an die Rührschüssel, fertig, los!


Zutaten:

Für den Boden und die Streusel:
300 g Mehl
150 g Butter (am besten schön weich, zimmerwarm)
150g Zucker
40 g Kakaopulver
1 großes Ei
1/2 Pck. Backpulver

Für die Füllung:
1 Glas Sauerkirschen
100 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 Eier
1 EL Zitronensaft
1 Pck. Vanille-Puddingpulver
500 g Quark
60 g Schokostreusel
1 Prise Salz


Zubereitung:

Butter, Ei und Zucker zunächst cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakaopulver vermischen und zur Butter-Ei-Masse geben. Mit dem Rührgerät zu lockeren Streuseln verrühren (es wird wirklich kein glatter Teig sondern Streusel).
Dann ca. 2/3 des Teiges als Boden und Rand in eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform drücken, dabei ca. einen 4 cm hohen Rand bilden. 
Den restlichen Brösel-Teig zur Seite stellen.

Die Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen.
Für die Füllung die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker, Salz und dem Zitronensaft schön schaumig schlagen. Dann das Puddingpulver und den Quark unterrühren.
Nun die Sauerkirschen und die Schokostreusel unter die Quarkmasse heben. 
 
Die Füllung auf den Boden in der Form füllen.
 


Nun aus dem restlichen Streusel-Teig etwas größere Streusel kneten und auf der Quarkmasse oben nach Belieben locker verteilen.




Den Kuchen nun im vorgeheizten Backofen bei ca. 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen (ich habe in den letzten 5 Minuten auf 180,185 Grad ein klein wenig hochgedreht, bitte je nach Ofen eventuell individuell anpassen).

Den Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und anschließend in vollen Zügen genießen! 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen