Sonntag, 27. Dezember 2015

Granatapfel-Zimt-Torte mit Schokoboden

Na, habt ihr die Weihnachtsfeiertage alle gut überstanden? Ich habe für den zweiten Weihnachtsfeiertag ein neues Rezept ausprobiert, nämlich eine Torte mit Granatapfelkernen.. hat ja auch viel besser zu dem herrlichen frühlingshaften Wetter gepasst, war irgendwie so herrlich exotisch! :)
Das Rezept habe ich aus dem Sweet Paul Magazin, das ab und zu mal den Weg in meinen Einkaufswagen findet oder mir mein Schatz auch mal mitbringt. 

Die Torte scheint gut angekommen zu sein, denn ich habe es nicht einmal geschafft, ein Foto von einem der Stückchen zu machen, so schnell war der Teller leer. Daher habe ich nur ein Foto, welches ich nachts nachdem ich mit dem Backen fertig war, noch schnell mit dem Handy gemacht habe.. aber das spricht wohl für die Torte. Und nachdem sie geschmeckt hat, werde ich sie wohl irgendwann mal wieder machen und dann könnte vielleicht auch ein Foto dabei herausspringen.. Falls sie jemand nachbacken möchte, darf er auch gerne ein Foto machen und zeigen ;)

Hier zum Rezept:


Zutaten:

Für den Teig:
3 Eier
1 Prise Salz
125 g Puderzucker
60 g Mehl
60 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
35 g Kakaopulver

Für die Füllung:
1 - 2 Granatäpfel (je nach Geschmack, wie viele Granatapfelkerne man auf dem Kuchenboden haben möchte)
1/2 Zitrone (Saft)
5 EL Zucker
5 EL Grenadine
300 g Doppelrahmfrischkäse
1 EL Zimt
1 EL Kakaopulver
2 Becher Sahne


Zubereitung:

Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen, am Rand ein wenig einfetten.

Die Eier trennen, Eiweiß mit Salz steif schlagen und kalt stellen. 
Eigelb, 3 EL lauwarmes Wasser und Puderzucker schaumig schlagen.

Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kakaopulver vermischen und unter die Eimasse vermengen.

Den Eischnee vorsichtig unter die Masse heben, bis ein luftiger Teig entstanden ist (es sollten wirklich Luftbläschen entstehen).

Diesen in die vorbereitete Springform geben. im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen, in der Form auskühlen lassen.

Für die Füllung die Granatäpfel halbieren und die Kerne auslösen. den Saft (nicht sehr viel) dabei auffangen. Ein paar Granatapfelkerne habe ich noch zerdrückt damit ein wenig mehr Saft herauskommt (je nach Geschmack kann man auch 2 Granatäpfel nehmen, je nachdem wie sehr man Granatapfel pur mag. Aus dem Ursprungsrezept waren 2 Granatäpfel vorgesehen, allerdings habe ich dann nur die Hälfte für die Torte verwendet da es uns sonst zu viel geworden wäre, ich würde daher nächstes Mal evtl. nur einen Granatapfel verwenden oder den Rest für den nächsten Tag fürs Müsli verwenden ;)).

Granatapfelsaft, Zitronensaft und 1 EL Zucker in einem Topf aufkochen. Ca. 5 Minuten bei großer Hitze kochen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verkocht ist (sie hat dann sehr viele Bläschen geworfen, Achtung immer wieder gut rühren, damit nichts anbrennt). Den Topf vom Herd nehmen, Granatapfelkerne und Grenadine unterrühren, auskühlen lassen.

Für die Creme Frischkäse, 4 EL Zucker, Zimt, Kakao kurz mit dem Handrührgerät verrühren. 1 Becher Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. 

Den Kuchen aus der Springform lösen und auf eine Tortenplatte legen. 

Auf dem Schokoladenboden die Granatapfelkerne verteilen, darauf die Creme verteilen und glatt verstreichen. Hier bleibt ein wenig Saft von den Granatapfelkernen übrig (den Saft verteile ich nicht komplett mit auf dem Tortenboden, da er mir sonst zu sehr durchweicht).

Den zweiten Becher Sahne verrühren, dabei ein wenig von der übrig gebliebenen Granatapfel-Grenadine-Flüssigkeit unterrühren (nicht zu viel, damit die Sahne noch steif wird, ggf. ein wenig Sahnesteif zu Hilfe nehmen).

Die Sahne außen am Rand der Torte auftragen, so dass sie nun vollständig bedeckt ist (hier kann man nun nach Wünschen noch verzieren.

Auf die Sahne am Rand habe ich noch ein paar Spekulatiuskekse zerbröselt gestreut, die Spekulatiuskekse waren nämlich noch zufällig übrig und passen sehr gut zu der Torte!





Hier noch ein Foto bevor die Torte in den Kühlschrank gewandert ist.. weitere gibt es dann leider nicht mehr ;)





Einen schönen Sonntag wünsche ich euch noch (ist das heute nicht wieder ein toller Sonnenuntergang?)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen