Sonntag, 13. September 2015

Märchenhochzeit - Episode 55 - So liab hob i di.. unser erster Tanz



Nachdem so langsam alle fertig waren mit dem Essen, war die Stimmung sehr zufrieden und aufgelockert. Die ersten Verdauungsschnäpse waren getrunken, Espresso, Cappuccino und Co wurden bestellt und man merkte dass alle Lust hatten, einfach einen tollen Abend zu verbringen und sehr gespannt waren was nun alles folgen würde.

Die Band stellte sich auch nochmal vor und begann langsam zu spielen. Wir hatten ausgemacht, dass sie zuerst ein paar Lieder einfach so spielten und erst dann der Eröffnungstanz kommen sollte.

Erstens hatten wir so die Gelegenheit noch ein wenig zu verdauen und der Abend begann schön fließend ohne starres Programm. Das hat uns so sehr gut gefallen.

Wir hatten die Gelegenheit, selbst einfach in den Abend zu finden und auch noch ein wenig mit unseren Gästen zu reden.



Meine große Schwester nutzte die Gelegenheit auch noch einmal und schnappte sich kurz das Mikro um die Gäste nochmal an unser Gästebuch und auch an unser Gästebild zu erinnern.. das war toll, denn das hatten mein Mann und ich ganz vergessen allen nochmal zu sagen. Wir haben ja extra ein Leinwandbild mit einem Foto vom Lovers Point (wo ich den Antrag bekam) machen lassen mit unserem Trauspruch drauf. Wir wollten gerne dass sich die Gäste darauf verewigten, denn das war ein Bild das wir als Erinnerung perfekt in der Wohnung aufhängen konnten.



Hier nochmal das Leinwandbild:





Irgendwann bat uns die Band aber nach vorne, es war nun Zeit die Tanzfläche zu eröffnen.

Im Vorfeld hatten wir immer wieder gemeinsam überlegt, welches Lied als Eröffnungslied passen könnte und nach mehrmaligem Hin und Her gefiel uns das Lied „ So liab hob i di“ von Andreas Gabalier am Besten. Man konnte einen Walzer drauf tanzen und der Inhalt des Liedes sprach ohnehin für sich. Das Lied gefiel uns auch beiden wirklich sehr gut.


Die Nervosität stieg bei uns beiden wieder ein wenig, denn wir wollten eigentlich brav vorher unseren Walzer üben aber dank der turbulenten finalen Vorbereitungswoche – ihr erinnert euch- blieb uns im Prinzip keine Zeit mehr. Wir haben glaube ich zweimal zu dem Lied in unserem sehr beengten Wohnzimmer ein paar Takte getanzt und dann beschlossen, dass wir einfach improvisieren, den Grundschritt des Walzers konnten wir ja und irgendwie wird das schon klappen.


Unsere Band bat auch unsere Gäste alle zusammen nach vorne auf die Tanzfläche und sie bildeten einen Kreis um uns herum. Das war sehr schön, alle so nah beim Eröffnungstanz dabei zu haben, gleichzeitig waren wir dadurch aber noch ein wenig aufgeregter.



Und los ging es, die Band spielte das Lied an..





Mit dem Liad mecht i dir sog´n wie liab i di hob

Und mei Leben erst durch di an Sinn g´fund´n hod

Das schönste wos es gibt bist du für mi

Jo so liab hob i di



I liab di mehr als i´s dir sog´n kann

Wie aus „ Liebe is“ kear ma mir zwoa z´samm

Olles wos i brauch bist du für mi

Jo so liab hob i di



Du bist der Himmel der die Stern für mi hoit

Setzt mir a Lochn in mei Gsicht

Mochst aus Regen Sonnenlicht

I los olles lieg´n und stehn für di

So liab hob i di.



Wenn du mi anlochst und i mog di zu mir sogst

Du di zuwalegst und i dei Haut auf meina gspia

In dem Moment gibt´s nix schönres für mi

So liab hob i di



Du bist der Himmel der die Stern für mi hoit

Setzt mir a Lochn in mei Gsicht

Mochst aus Regen Sonnenlicht

I los olles lieg´n und stehn für die

So liab hob i di

So liab hob i di



Du bist mei Regenbog´n, der olle Farben spielt

Der am Horizont in der Obendsun verglüht

Mehr als zuvor bin i in di verliebt

Schen, dass es di gibt



Du bist der Himmel der die Stern für mi hoit

Setzt mir a Lochn in mei Gsicht

Mochst aus Regen Sonnenlicht

I los olles liegn und stehn für di

So liab hob i di

So liab hob i di










Als die ersten Töne des Liedes erklungen, waren wir erst ein wenig unsicher und sehr darauf konzentriert, gemeinsam richtig anzufangen mit den ersten Schritten. Dies klappte erstaunlich gut. Mein Kleid hielt ich mit einer Hand ein wenig hoch, damit ich mich nicht verhedderte.. das war schon doch noch etwas anderes in so einem ausladenden Kleid zu tanzen aber es fühlte sich wahnsinnig toll an. Die andere Hand hielt mein Mann fest in seiner.. die andere Hand meines Mannes fest um mich gelegt führte er mich Schritt für Schritt im Walzer durch unser Lied. Nach ein paar Takten waren wir im Walzerrhytmus angekommen und konnten unseren ersten Tanz auch wirklich genießen. Es war wunderschön, die Band spielte einfach toll, der Sänger war klasse, das Lied einfach so passend.


Wir konnten den Moment dann wirklich genießen und während die letzten Töne des Lieder verklungen sind, küssten wir uns beide glücklich, denn das hatten wir doch ganz passabel gemeistert. Die Gäste klatschten und pfiffen vor Begeisterung, es war ein toller Moment für uns beide.


Ab diesem Zeitpunkt war die Tanzfläche also eröffnet und sehr viele Gäste haben sich bei den folgenden Lieder mitreißen lassen und das Tanzbein geschwungen, so dass die Tanzfläche komplett gefüllt war. Das fanden wir beide wirklcih super, da wir anfangs solche Bedenken hatte, ob unsere Gäste gerne tanzten.. Ja, das taten viele von ihnen definitiv.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen