Sonntag, 16. August 2015

Zwetschgenkuchen mit Streuseln vom Blech

Heute war es mal wieder Zeit den Backofen aufzudrehen, denn endlich laden auch mal die Außentemperaturen wieder dazu ein. Bei weit über 30 Grad Außentemperatur ist mir die Lust aufs Backen in letzter Zeit vergangen.. aber heute an einem verregneten Sommertag, an dem es deutlich abgekühlt hat, geht das wieder.

Und es war Zeit für den ersten Zwetschgenkuchen in diesem Jahr. Darauf freute ich mich schon wieder die ganze Zeit.





Hier ist das Rezept für einen einfachen Zwetschgenkuchen ohne Hefe, der wirklich schnell geht und gut schmeckt:

Zutaten:

Für den Teig:

150 g Butter
150 g Zucker
3 Eier
1 Pck. Vanillezucker
210 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Belag:
ca. 1,5 kg Zwetschgen

Für die Streusel:

150 g kalte Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl



Zubereitung:

Die Zwetschgen entkernen und in zwei Hälften schneiden.


Für den Teig erst Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig verrühren. Dann Mehl und Backpulver zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

Die Zwetschgenhälften schuppenförmig auf dem Teig verteilen.




Für die Streusel die Zutaten miteinander verkneten bis die gewünschte Größe an Streuseln entsteht (das geht sehr gut mit den Knethaken, die Butter darf dafür möglichst nicht zimmerwarm sondern sollte schön kalt sein).

Die Streusel auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen bei ca 200 Grad ca. 40 Minuten backen (Achtung:. die Backzeit kann je nach Ofen abweichen).



Lasst euch den Kuchen schmecken!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen