Dienstag, 7. Juli 2015

Unsere Hochzeitsmarmelade Ananas-Kiwi-Kokos - das Rezept

Ananas-Kiwi-Kokos-Marmelade

Auf vielfachen Wunsch stelle ich euch gerne das Rezept für unsere Hochzeitsmarmelade zur Verfügung. Der Vorteil ist, dass man die wirklich das ganze Jahr über kochen kann, da diese Dinge eigentlich immer im Supermarkt erhältlich sind.

Los gehts..

Zutaten:
 
1 Kilo Früchte
(nach einigen Malen kochen habe ich mich auf 1 Ananas und 6 Kiwis eingependelt) 
100 - 200 ml Kokosmilch
(das variiert nach Geschmack, je nachdem wie intensiv man Kokos haben möchte und wie süß die Marmelade werden soll, ich nehme immer ca. eine halbe Packung eines 200 ml Tetrapackes Kokosmilch) 
500 g Gelierzucker (Dr. Oetker 2 : 1)
1 Pck. Vanillezucker
Saft einer halben bis ganzen Zitrone (je nach Größe der Zitrone)
1 Pck. Zitronensäure  ( z.B. Dr. Oetker, für den Notfall, falls es nicht richtig gelieren sollte)

Zubereitung: 

Zu allererst die Marmeladengläser mit heißem Wasser ausspülen und umgedreht trocknen lassen.
 
Ananas und Kiwi schälen, bei der Ananas den harten Strunk in der Mitte entfernen. 
Bei der Menge der Früchte kann ich noch anmerken dass es nicht genau 1 kg sein muss. Ich habe mich mittlerweile auf 1 Ananas und 6 Kiwis eingependelt. Mal sind es nur 880 Gramm, mal 1100 Gramm, das ist nicht so relevant, beide Abweichungen haben funktioniert.
 
Alle Früchte in Stückchen schneiden und zusammen mit dem Gelierzucker in einen Topf geben. Die Früchte zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Sobald die Früchte schön weich werden, bereits mit einem Pürierstab im Kochtopf zerkleinern, bis keine großen Stückchen mehr übrig sind.
Nachdem die Früchte zerkleinert sind noch den Vanillezucker, Zitronensaft und die Kokosmilch hinzufügen und in die kochende Masse rühren, damit sich alles schön vermengt und der Zucker sich auflöst.

Sollte die Marmelade nach der Kochzeit noch nicht gut gelieren (einfach eine kleine Gelierprobe machen) die Zitronensäure einrühren, damit es besser geliert.

Die Marmelade in die Gläser füllen und diese sofort auf dem Kopf aufstellen. 
Nach ca. 15 Minuten die Gläser wieder umdrehen.

Fertig ist eine leckere und exotische süße Marmelade, die auch hervorragend zu gebackenen Waffeln passt!

Viel Spaß beim Kochen und lasst es euch schmecken!










  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen