Samstag, 18. Juli 2015

Märchenhochzeit - Episode 33.. Wedding-Shoot.. Lets start



Ein Umweg kommt selten allein über Stock und Stein zum langersehnten Happy End 
Episode 33 - Wedding-Shoot... lets start..





Ein paar erste Bilder mit offener Schleppe an der Treppe ein erster Kuss auf meine Wange und der Weg führte uns die Treppe gar hinunter. 




Hier noch ein Paparazzi-Foto ;) (über diese bin ich übrigens auch wirklich glücklich, denn sie zeigen nochmal ganz andere Perspektiven usw.) Und hier kann man zum ersten Mal die schöne kleine Schleppe ein wenig sehen. 



Die ersten Bilder waren noch ein wenig zurückhaltender. Es war alles so aufregend dass man einfach nur in den Geschehen-Lass-Modus gefallen ist.

Also posierten wir hier ein wenig, da ein wenig und ließen das Shooting nun langsam beginnen.

Die ersten Aufnahmen waren daher auch eher typische Posen und ziemlich klassisch gehalten. Aber zum Warmwerden war es für uns eigentlich genau richtig. Immerhin macht man das ja auch nicht jeden Tag. ;)

Mein Schwager sprang übrigens fleißig als Assistent ein und belichtete für unseren Fotografen.. sein Assistent war leider kurzfristig ausgefallen so dass er meinen Schwager, der ja unser Brauto gefahren ist und somit eh beim Shooting dabei war gleich mit einspannte.
Manchmal blendete es ziemlich, aber nach kurzer Zeit hatte er es echt drauf und war also gut eingespannt von unserem Fotografen.
 
Ich konnte irgendwie nur grinsen und es war einfach alles so überwältigend für mich. Ich konnte es immernoch nicht glauben, ich stand hier nun als Braut und immer wieder kamen die verschiedensten Leute vorbei die stehen blieben und mitfotografierten oder einfach nur zukucken wollten. Das alles habe ich aber ziemlich schnell ausgeblendet und nach wenigen Momenten war es bereits das Normalste auf der Welt für mich, hier als Braut neben meinem Traummann durch die Eremitage zu schweben.




Richtig begeistert bin ich auch von dem Lockenfoto.. wahnsinn, jetzt seh ich auch mal meine Frisur von hinten in voller Pracht und sie gefällt mir einfach unheimlich gut.. ich habe mich ab Beginn mit der Frisur wohl gefühlt. Bis dahin hatte ich ja etwas rumexperimentiert, war anfangs immer begeistert und dann hat es sich einfach falsch angefühlt für mein Traumkleid und für mich als Braut. Damit war ich dann rundum glücklich mit meinen Haaren.




Fotos: Profifotos H. Pastyrik, Pegnitz ; privat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen