Sonntag, 5. Juli 2015

Märchenhochzeit - Episode 25 Tischlein schmück dich




Ein Umweg kommt selten allein über Stock und Stein zum langersehnten Happy End 

Episode 25 -  Tischlein schmück dich - unsere Location und die Deko




Als ich von der Kirche wieder zuhause war konnte ich unser frisch geputztes Brauto bewundern. Es war auch langsam an der Zeit, selbiges vollzuladen denn unsere nächste Station war unser Gasthaus das noch dekoriert werden wollte.

Zum Glück ist unser Brauto ein Kombi, ich habe keine Ahnung wie wir den ganzen Dekokram sonst unterbringen hätten sollen.. Wahnsinn, jetzt sah man erstmal wie viel das alles war.





Im Gasthaus angekommen wurden wir schon erwartet. Wie schön, jetzt geht es also ans Eingemachte!
Meine beiden Schwestern, meine liebe Blumenfee und meine Mama waren auch gekommen um uns tatkräftig unter die Arme zu greifen!
Der Wirt hatte schon die Tische und Stühle entsprechend unserer Sitzordnung, die wir ihm vor ein paar Tagen bereits übergeben haben, aufgestellt und mit den Tischdecken eingedeckt.
Was wir vor wenigen Augenblicken noch mühevoll ins Auto gestapelt haben musste jetzt auch wieder aus demselben heraus und in den Saal gebracht werden. Zum Glück waren so viele Helfer mit da, denn das war wirklcih einiges.. irgendwie kam es mir auf einmal vor, als hätte sich unsere Deko auf dem Weg hierher nochmal fleißig vermehrt.. 

Als alles in den Saal gebracht worden war sah ich auch zum ersten Mal unsere Tischgestecke. Oh waren die schön! Ich war total begeistert sie haben mir und auch meinem Mann wirklich sehr gut gefallen! Es gab für unseren Tisch zwei Gestecke mit Callas, ganz einzigartig extra für die Braut, nämlich für mich! Ich liebe Callas und wollte die unbedingt dabei haben.
Für die restlichen Tischgestecke wurden Rosen verwendet. Die Blumen sahen wirklich wunderschön aus!



Als erstes begannen wir damit die Rollen Sizoweb auf den Tischen zu verteilen.

 
Auf die Tische kamen dann außerdem unsere Essiggurkenwindlichter in die wir noch fleißig Teelichter verteilten. Außerdem wurde der Tischplan aufgestellt. Leider hatten wir keine Staffelei, also behalfen wir uns mit einem Stuhl. Ging auch und die Weltkarte war sicher darauf verstaut. 



Passend dazu verteilten wir die Reiseziele  auf den jeweiligen Tischen.
Zwischen die Deko kamen noch die schönen Birkenherzen als Streudeko. Den Abschluss der Tischdeko bildeten dann noch die Marmeladengläser und die Süßigkeitengläser für die Kids. Beides diente ja als Namens“kärtchen“ersatz damit jeder Gast seinen festen Platz hatte. Gleichzeitig waren es ja auch unsere Gastgeschenke.

Fehlte noch ein Tisch für unser Gästebuch und das Gästebild, das wir auf eine Leinwand anbringen ließen. 




Ein weiterer Tisch wurde aufgestellt für die Candybar. Leider fehlte erst noch ein Tisch aber unser Wirt war wirklich absolut auf Zack und erfüllte uns jeden Wunsch sofort. Der Service hier war wirklich super, bereits bei den Vorgesprächen, bei der Essensauswahl, überhaupt bei allem fühlten wir uns hier von Anfang an absolut bestens aufgehoben!
 Nachdem der Tisch für die Candybar aufgestellt und eingedeckt war konnte auch hier der Aufbau beginnen.
Die bereits vorbereiteten gefüllten Gläser wurden aufgestellt.
Hinzu kam dann noch meine herzförmige Etagere gefüllt mit Ferrero Rocher und Küsschen in sämtlichen Sorten (zartherb, weiße Schokolade, klassische Küsschen). Außerdem gab es zwei kleine Gläschen mit Zuckerstangen und kleinen Lollies bestückt, Ritterschokotäfelchen, Prinzessinenschokoladentäfelchen und nicht zu vergessen die Liebe-Ist-Glückskekse! Diese fanden ihre Plätze in einer großen Schüssel und außerdem über den Tisch verteilt Platz. Außerdem haben wir noch die Zangen und Schaufeln bereit gelegt und die Wimpelkette „Candybar“ angebracht… voila, fertig war sie.. unser Schmuckstück!!
Leider merkten wir erst jetzt, dass wir die Tüten zum Befüllen vergessen hatten. Na gut, diese können wir morgen noch bereit legen, dürfen nur nicht vergessen werden..





Schließlich war unser Werk vollbracht und alle waren froh  dass alles geschafft war. Ich konnte mich jetzt schon nicht satt sehen an unserem Saal und versuchte alles richtig in Ruhe betrachten zu können und das zu genießen da ich mir sicher war morgen bei dem ganzen Trubel sowieso viel nicht wahrnehmen zu können. 





Auch unsere Ersatzkerze fand ihren Ehrenplatz auf unserem Brauttisch. Ich fand sie wirklich sehr schön und sie hat einfach perfekt dorthin gepasst.




Es war geschafft! Ein glückliches Brautpaar und alle Beteiligten freuten sich auf den nächsten Tag, jetzt kann es endlich losgehen!! 




Mittlerweile war es frühabend und mein Mann und ich bekamen allmählich Hunger. Also beschlossen wir auf dem Heimweg bei unserem Lieblings-Pizzamann anzurufen und haben einen Salat und ein Pizzabrot bestellt.. eine richtige Pizza war mir dann doch zuviel.

Meine Schwester machte sich nun noch einmal auf den Weg zur Schneiderin. Jetzt wird ja wohl hoffentlich alles passen… sonst bekommt die gute Frau wirklich ein Problem!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen