Montag, 13. Juli 2015

Hawaii-Nudelauflauf a la Martina

Hawaii-Nudelauflauf - und das Ganze auch noch vegetarisch



Nudeln machen glücklich und daher war heute Nudeltag.. denn das ist doch für einen Montagabend nach dem ersten Tag der Arbeitswoche genau richtig.
Also gab es heute spontan eines meiner Lieblingsnudelaufläufe, nämlich einen Hawaiiauflauf a la Martina.

Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.


Zutaten:

1 kl. Dose Ananas (Stücke)
1 Zucchini 
Frühlingszwiebeln
300 g Nudeln (je nach Form, meine ist etwas kleiner, ggf. sonst mehr Nudeln nehmen)
325 l Milch (1,5 % Fett) 
1 EL Butter
1 EL Mehl
1 - 2 EL Tomatenmark (je nach Geschmack, ich bevorzuge 2 EL)
Salz, Pfeffer, Currypulver
250 g geriebenen Käse
Preiselbeeren (aus dem Glas)
frischer Basilikum
   

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsanweisung garen. In der Zwischenzeit die Zucchini in halbe Scheiben schneiden, die Ananasstückchen abtropfen lassen und die Frühlingszwiebel klein schneiden.
Die Nudeln abtropfen und in eine Auflaufform geben. 



Die Zucchhinischeiben, die Ananas und die Frühlingszwiebeln dazu geben und alles nach Wunsch verteilen.






Oben drauf ein paar Blätter Basilikum (je nach Größe ggf klein geschnitten) verteilen. Von den Preiselbeeren je nach Geschmack kleine Häufchen mit dem Teelöffel (am besten erstmal immer nur eine Löffelspitze voll) verteilen.



In einem Topf die Butter zerlassen, das Mehl dazu geben und unter Rühren anschwitzen lassen. Die kalte Milch in kleinen Portionen dazu geben und gut unterrühren, so dass keine Klumpen entstehen. 
Das Tomatenmark gleich am Anfang mit in die Soße einrühren, damit sie einen leicht tomatigfruchtigen Geschmack bekommt, außerdem sieht die Soße so optisch einfach toll aus und passt für mich einfach perfekt zum Hawaiiauflauf. 
Außerdem die Soße nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Currypulver würzen.


Wenn die Soße die gewünschte cremige Konsistenz erreicht hat vom Herd nehmen und gleichmäßig über dem Auflauf verteilen.








Den geriebenen Käse gleichmäßig über dem Auflauf verstreuen.





Der Auflauf kann nun bei 200 Grad Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Ofen.
Sobald der Käse geschmolzen und die gewünschte goldene Farbe erreicht hat, den Auflauf aus dem Ofen holen.

Guten Appetit!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen