Sonntag, 28. Juni 2015

Märchenhochzeit - Unsere fertigen Kirchenhefte




Ein Umweg kommt selten allein über Stock und Stein zum langersehnten Happy End 
Episode 22 - Unsere fertigen Kirchenhefte



Als ich zuhause ankam, war an spätes Frühstück allerdings nicht zu denken. Denn es waren einige Leute da die uns alles Gute für unseren morgigen Tag wünschen wollen. Ach war das lieb!
Meinen Hunger hatte ich schnell vergessen denn jetzt war ich erst einmal Glückwünsche entgegennehmen beschäftigt und das war wirklich schön. Alle waren total lieb haben und haben sich sehr für uns gefreut und ganz viel Glück und alles Gute für den nächsten Tag gewünscht. Ich bin so auch wieder einige Danke-Weine und Danke-Kaffeepäckchen losgeworden und ich glaube alle haben sich auch wirklich darüber gefreut.

Nachdem wieder ein wenig Ruhe eingekehrt ist, habe ich schnell die Mail an den Pfarrer abgeschickt und ihm auch geschrieben dass ich sehr nervös bin und mich sehr auf morgen freue und es kaum noch erwarten kann dass es endlich los geht.

In der Zwischenzeit sind tatsächlich noch 2 Absagen eingetrudelt.. einer konnte nicht weil sie Landwirtschaft haben und da silieren mussten. Das verstand ich natürlich aber schade war es trotzdem. Ein anderer sagte ab weil er krank geworden ist. Auch sehr schade, aber da kann man natürlich leider nichts machen, Krankheit kann man eben auch schlecht vorher planen..

Nachdem also die Mail an unseren Pfarrer abgeschickt war, habe ich mich darüber gemacht, die Kirchenhefte endlich zusammenzubinden. Das dafür vorgesehene Kordelband hat sich als absolut untauglich erwiesen, da es sofort aufgetrennt ist, sobald man es zugeschnitten hat. Also habe ich mich doch für Satinbänder entschieden und war glücklich darüber weil das sogar noch viel besser ausgesehen hat!

Hier das Ergebnis, bzw. unsere fertigen Kirchenhefte:











 


Nach kurzer Zeit hatte ich bereits eine Rückantwort von unserem Pfarrer und war wieder sehr erfreut. Er ist einfach so nett und lieb und hilfsbereit und hat uns eh die ganze Zeit schon so toll bei den Vorbereitungen unterstützt und seine Antwort war jetzt auch wieder total nett. Er hat sich auch sehr bedankt für alles (auch im Vorfeld schon) und hat geschrieben dass ich nicht nervös sein brauche und dass bestimmt alles gut geht und das Wichtigste auch nur sei, dass wir drei und die Trauzeugen uns in der Kirche treffen, der Rest wäre dann alles nebensächlich und er freut sich auch schon auf morgen.
Ich musste einfach richtig grinsen weil das so gut tat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen