Sonntag, 7. Juni 2015

Märchenhochzeit - Episode 9



 Ein Umweg kommt selten allein über Stock und Stein zum langersehnten Happy End 

Episode 9 - Erdbeer-Cupcakes zum Muttertag



Am nächsten Tag hatte ich eine Mail von der Kerzendame mit der nun nachgebesserten Kerze. Ja, genau so stellte ich mir unsere Kerze vor, die Proportionen passten nun super und sie war schlicht aber edel und es war alles drauf was wichtig war: unser Trauspruch und unser extra für die Kirche abgeändertes Logo. Na prima, geht doch!

Sie versicherte mir dass sie die Kerze direkt am nächsten Tag versenden wollte und so hoffte ich jetzt einfach dass alles gut ging.

Ich machte mich nun seit Ewigkeiten mal wieder übers Backen, das habe ich schon lange nicht mehr gemacht und da Muttertag war gab es auch mal wieder einen Grund den Rührbesen zu schwingen.

Ich machte Cupcakes mit Erdbeeren. Ein Rezept dazu hatte ich nicht ich wollte einfach mal wieder drauf los backen und herum experimentieren. Ich machte zwei verschiedenfarbige Bisquitmuffins (gelb und rosa) und wollte diese dann mit einer Frischkäsecreme und Erdbeeren verzieren. Das hier war letztendlich das Ergebnis und ich war eigentlich ganz stolz darauf – entschuldigt bitte kurz den außerhochzeitlichen Abstecher aber das hat echt mal wieder Spaß gemacht:


 Hier ein kurzer Ablauf wie die Cupcakes entstanden sind:
















Ich fand sie toll und mein Mann war auch sehr begeistert.



Als die Cupcakes sicher im Kühlschrank verstaut waren, machte ich mich darüber die restlichen Weinflaschen und Kaffeetüten zu verzieren und irgendwann war ich auch damit fertig. Da mein Mann die Herzen fleißig mit Löchern zum Hindurchfädeln der Satinbänder  präpariert hatte, ging es nun auch viel schneller, da man ja alles nur noch „zusammenbauen“ musste.



Hier nochmal das Ergebnis unserer Massenproduktion:






Zwischendrin setzte ich mich auch langsam mal mit den Fürbitten auseinander.. die hatten wir immernoch nicht festgelegt und ich sammelte so langsam mal Ideen und Vorschläge, welche Fürbitten man bei einer Hochzeit eigentlich nehmen konnte.



Was auch noch endgültig zusammengeschrieben werden musste war der Text für die Hochzeitskerze… wenn diese denn wirklich rechtzeitig kam.
Das alles vertagte ich aber erstmal denn nun gab es zum Mädels-Familientreffen es war ja schließlich Muttertag.



Wir hatten einen schönen Nachmittag und da nun auch die meisten zusammensaßen in der Runde, haben wir gleich festgelegt, wer welchen Kuchen zur Hochzeit mitbrachte. Ich war begeistert, denn unser Kuchenbuffet klang sehr abwechslungsreich und lecker.

Meine kleine Schwester hatte heute sogar extra ein Apfelrosentarte probegebacken, die sie nun auch zur Hochzeit mitbringen wollte. Ich war absolut begeistert, denn der Kuchen war nicht nur geschmacklich super sondern auch schön fürs Auge und perfekt für eine Hochzeit! Ein Foto davon gibt es dann beim offziellen Kuchen-Buffet bei der Hochzeit zu sehen ;)

Ich war wirklich begeistert weil sich so viele gleich angeboten haben und wirklich tolle Kuchen und Torten für unsere Hochzeit gezaubert hatten. Schade wirklich, dass es unmöglich war von jeder zu probieren.



Bestellt hatten wir selbst ja eine Cupcaketorte mit zusätzlicher Anschneidetorte. Dazu kamen nun tatsächlich noch 13 selbtsgebackene Kuchen…also das dürfte nun selbst für knapp 90 Personen ausreichend sein ;)



Das hier sollte nun unser Kuchenbuffet zusätzlich zu der Hochzeitsanschneidetorte und den Cupcakes werden:



Paradiescreme-Heidelbeertorte

Apfelweintorte

Küchla

Erdbeerkuchen

Eierlikörtorte

Cappuccinotorte

Tiramisutorte

Apfelrosentarte

Nutellamuffins

2 Rotweinkuchen (Guglhupf)

Pfirsichquarktorte

Marmor-Kirsch-Kuchen

Käsekuchen

Unsere offizielle Cupcaketorte bestand dann noch aus Cupcakes mit Schoko-Baileys-Creme und Cupcakes mit Himbeer-Frischkäsecreme. Als Anschneidetorte hatten wir uns für eine Zitronencremetorte mit Lemoncurd und Limoncello entschieden. Baileys wie Lemoncurd usw. wurden ebenso selbst von unserer Tortenbäckerin hergestellt. Wir waren richtig begeistert, alles drum herum war reines Handwerk und absolut perfekt! Alle drei "Torten" waren wirklich geschmacklich superlecker. Wir durften uns bereits bei einem Probeessen dort persönlich davon überzeugen und freuten uns sehr darauf. Die Cupcakes sollten verziert werden mit Herzen und kleinen Flugzeugen. Auf die Anschneidetorte sollte sogar unser Hochzeitslogo - natürlich auch selbst in Handarbeit hergestellt - kommen. Wir waren sehr gespannt und freuten uns einfach nur eine so tolle Auswahl mit unserer Hochzeitstortenkünstlerin getroffen zu haben. Vom ersten Kennenlernen über zahlreiche Absprachen, Probeessen und dann die Hochzeitstorte am Hochzeitstag hat alles wie am Schnürchen geklappt und von Anfang an gepasst. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen