Montag, 1. Juni 2015

Märchenhochzeit Episode 3





Ein Umweg kommt selten allein über Stock und Stein zum langersehnten Happy End 

Episode 3 -   altrosa Stickereien 




Direkt nach der Arbeit traf ich mich mit meiner Mutter und meiner Schwester und wir fuhren zur Schneiderin.

Noch war ich voller Hoffnung, dass der Ersatzstoff passt.

Dort angekommen fiel mein erster Blick auf eine Tüte mit zusammengerolltem Stoff und ich dachte: Oh nein bitte nicht dieser Stoff, aber das ist bestimmt für etwas ganz anderes.

Ja, wie ihr euch wohl mittlerweile denken könnt, ging sie zielstrebig auf diesen Stoff zu und meinte: Das hier wäre er also. Ich dachte mir schläft das Gesicht ein. Meine Mutter und meine Schwester starrten auch nur auf diese Stoffrolle und keiner von uns brachte auch nur ein Wort heraus.

Sie erkannte schnell die Lage und meinte: Du kuckst nicht so begeistert.. ich brauchte nur ein „Neeee, tut mir leid, aber der geht gar nicht“ heraus. Da fanden auch meine beiden Begleiterinnen wieder ihre Worte und pflichteten mir absolut bei.

Die Schneiderin war aber sehr motiviert und meinte sie fährt morgen sämtliche Stoffläden in der Umgebung ab und wird mir definitiv morgen einen passenden Stoff präsentieren, so dass die Näharbeiten endlich losgehen könnten, denn in einer Woche ist ja schon die Hochzeit….. ach nein….. Überraschung!!

Der Stoff war eine Katastrophe, der war nicht nur altrosa, der sah aus als wäre er jahrelang irgendwo herumgelegen die Farbe ging gar nicht und überall waren Blumenstickereien drauf. Ich war absolut entsetzt!

Ich war nicht nur entsetzt... ich war wirklich stinksauer!



Zuhause angekommen checkte ich mal meine Mails, denn ich hoffte auf Nachricht von der Kerzendame und auch von den Sängern für die Kirche. Da warte ich seit einer Woche auf Rückantwort, was ich von denen überhaupt nicht gewohnt bin.. auch das machte mich langsam ziemlich nervös.. Haben die mich vergessen?

Von der Kerzendame auch weiterhin keine Nachricht.



Nachdem wir beide an dem Abend richtig fertig waren haben wir Hochzeitsdinge nun mal Hochzeitsdinge sein lassen und uns überlegt wohin wir in den paar Tagen nach der Hochzeit fahren wollen, ein paar Tage Urlaub hatten wir ja noch.

Wir haben gar nicht lange gefackelt, ein paar Hotels am Gardasee angesehen und direkt zugeschlagen. Juhuuu endlich mal was Positives und darauf freute ich mich nun richtig. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen