Dienstag, 30. Dezember 2014

Ein Rückblick...

... auf 2014



Nur noch ein Tag und dann neigt sich das Jahr 2014 dem Ende zu...

Meine Erkältung könnte sich daran mal ein Beispiel nehmen und sich im neuen Jahr einfach wieder verziehen!

Ich bin irgendwie froh, dass man unter das Jahr einen Strich ziehen kann. Mit gemischten Gefühlen lasse ich hier einen Jahresrückblick zu.
Das Jahr war irgendwie geprägt von unglaublich viel Stress. Soviel Stress, dass mein Körper Ende des Jahres nun tatsächlich eine Auszeit eingefordert hat.
Ich bin in einem neuen Team gestartet.. Chaoshaufen pur würde ich sagen.. es ist durchgehend so unglaublich viel zu tun und man kommt immer mehr in Stress, Hektik, Anspannung. Es nimmt kein Ende. Die Zahl der Überstunden erreicht völlig fremde Sphären und man arbeitet nicht mehr um zu leben sondern man lebt um zu arbeiten. Man ist mal gerne in die Arbeit gegangen. Das sollte sich in diesem Jahr leider grundlegend ändern.
Auf diesem Gebiet bin ich froh, das Jahr 2014 bald abhaken zu können und hoffe auf ein besseres Jahr 2015.

Aber auch schöne Dinge sind dieses Jahr passiert oder haben sich weiterentwickelt.

Die Hochzeitsvorbereitungen schreiten erfolgreich voran. Wir konnten einige Dinge wirklich fest machen und auch die ersten Einladungen an die Familie sind nun raus. Die weiteren werden nun nach und nach gebastelt und verteilt.
Dem Thema „Hochzeit“ werde ich mich aber in einem der nächsten Beiträge mal intensiver widmen.

Dann haben wir einen an das Haus grenzenden alten Stodl wegreißen lassen und dafür ein Stück eigenen Garten bekommen, eine eigene Terrasse und eine neue kleinere Scheune an das Haus drangebaut. Stauraum und Unterstellmöglichkeiten braucht man ja trotzdem weiterhin!
Das Projekt hat sich so ziemlich über den Sommer gezogen. Der alte Stodl musste erstmal entrümpelt werden, und dann musste ein Teil abgerissen werden, ein Teil wurde zur neuen Scheune aufgebaut. Das Balkengerüst blieb stehen und so trifft Alt auf Neu was dem ganzen finde ich unglaublichen Charme verleiht und trotzdem auch ein wenig Vergangenheit hier weiter bestehen lässt.
Die Fläche wurde schön mit Humus aufgefüllt, alles per Hand durch meinen Mann und mich schön glatt gemacht, Steine rausgerecht, mit Rasensamen angsäht und nächstes Jahr können wir zum ersten Mal richtig unseren neuen kleinen eigenen Garten in Beschlag nehmen.
Ein alter Baumbestand darf am Rande weiterleben und bietet somit Platz für eine Hängematte! Welch eine tolle Anschaffung! Leider habe ich es dieses Jahr nur zweimal geschafft, mich mit einem Buch in dieselbe zu legen und zu entspannen aber der Sommer war nach der ganzen Aktion nun leider mal vorbei.
Dafür kommen ja nächstes Jahr denke ich genügend Gelegenheiten, die Hängematte ausgiebig zu nutzen!

Unternommen haben wir dieses Jahr nicht so viel wie sonst, leider.. Aber das kann man ja auch wieder steigern! Sonst haben wir auch mal einfach spontan am Wochenende etwas schönes unternommen, sind spontan einfach weggefahren, zum Wandern, an einen See, in eine Stadt, usw. Das werden wir nächstes Jahr hoffentlich auch wieder besser unterbringen!

Im Mai waren wir aber auf der ILA 2014 in Berlin, da mein Mann und ich beide Flugzeuge lieben (die ILA-Karte und zwei Hotelübernachtungen waren das Weihnachtsgeschenk für mich von meinem Mann) und somit konnten wir einen tollen Berlin-Kurztripp verbringen!
Hier mal eine kurze bildliche Zusammenfassung:

(Die hier im Text gezeigten Fotos sind ausschließlich von mir gemacht; die Rechte liegen ausschließlich bei mir)

Wie man unschwer erkennen kann, hat mir es besonders der A 380 angetan. Bereits auf der ILA 2012 hab ich ihn bestaunen dürfen, damals gab es den ersten offiziellen Flug, noch mit neutralem Airbus-A 380-Logo und deren Farben.. 


































































Auf einer Hochzeit waren wir dieses Jahr auch eingeladen und konnten uns schon mal ein wenig mehr auf unsere eigene kirchliche Hochzeit nächstes Jahr einstimmen!

Einen tollen Urlaub im Herbst haben wir über unseren 2. Hochzeitstag in Andalusien verbracht! Es war traumhaft schön wir konnten nach dem stressigen Sommer mal richtig verschnaufen und die Gegend dort ist einfach richtig toll!
Wir haben eine Rundreise gemacht, erst 2 Nächte in Sevilla verbracht – eine sehr schöne Stadt – und sind dann nach Marbella weitergefahren, wo wir auch nochmal weitere 6 Nächte verbrachten!
Wir haben sehr viel mit dem Mietauto angesehen, waren in der Königlich Andalusischen Hofreitschule, in Tarifa, haben eine Rundfahrt selbst durch das Gebirge gemacht, haben Ronda und die bekannten weißen Dörfer angesehen und einfach einen tollen Urlaub und einen sehr romantischen Hochzeitstag genossen
(diesen Urlaub werde ich allerdings einmal einem eigenen Thema widmen, das sprengt hier endgültig den Rahmen).

Einen Weihnachtsmarkt konnten wir auch wieder besuchen (das machen wir seit einigen Jahren regelmäßig, ein paar Städte konnten wir schon „sammeln“). Dieses Jahr waren wir 2 Tage in Hannover und es war – trotz Wind und Regen – ein sehr schöner und auch romantischer Kurztripp!
Ich denke daran, evtl mal eine Testecke für Weihnachtsmärkte einzurichten.

Ich möchte im neuen Jahr wieder mehr Zeit für meine Hobbies haben, also auch mal wieder öfter backen oder öfter mal wieder einfach ein gutes Buch lesen! Mehr schwimmen gehen, mich wieder viel mehr sportlich betätigen.. ich hoffe das klappt. Ich will mir auch definitiv wieder öfter einfach eine kurze Auszeit nehmen und mich in der Arbeit nicht mehr ganz so arg stressen. Jeden Tag 10 Stunden, das geht auf Dauer total an die Substanz und man muss sich zumindest ab und zu mal wieder einen freien Nachmittag schaufeln.

Über Silvester werden wir nach München fahren. Also von morgen, 31.12. bis 02.01.
München ist sowieso so ein kleiner Zufluchtsort für uns geworden. Da mein Mann dort studiert hat, war ich einige Jahre lang immer wieder mal zu Besuch bei ihm übers Wochenende und dort haben wir wirklich tolle Zeiten zusammen erlebt. In sehr vielen schwierigen Phasen war das immer so eine Art  Oase für unsere Beziehung wenn wir dort Zeit miteinander verbringen konnten.
Daher freue ich mich sehr auf die nächsten Tage. 

Ich wünsche schon mal allen hier einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015! Feiert schön und kommt gut und v.a. gesund ins neue Jahr!  

Samstag, 27. Dezember 2014

Ein Blog entsteht..


Am besten stelle ich mich zuerst einmal vor.
Ich bin Martina, 32 Jahre jung, lebe in Bayern, genauer gesagt in der Oberpfalz, arbeite als Sachbearbeiterin im Büro und bin, was bloggen usw. angeht, blutige Anfängerin! Da ich jedoch gerne eine Art Tagebuch schreibe, ist die Idee gereift, eine eigene Seite anzufertigen um meine Gedanken sinn- oder unsinnig festzuhalten und einfach mal aufzuschreiben.

Ich bin seit 06.10.2012 mit dem wunderbarsten Mann der Welt verheiratet und nächstes Jahr wollen wir dann nach 16 jähriger Beziehung auch noch kirchlich heiraten. Ein Traum wird wahr!

Ansonsten habe ich ein Pferd, nämlich einen schwarz-braunen Bayern-Wallach namens Pascal der jetzt bereits 21 Jahre alt ist. Reiten ist nicht nur ein Hobby für mich sondern gehört für mich zum Leben dazu.



Richtig.. der Name Pascal kommt in meinem Profilnamen vor... dieser ist tatsächlich meinem Pferd gewidmet.
Der andere Name "Nico" ist meinem verstorbenen Hund gewidmet.. Nico war mir am 10.07.1999 zugelaufen und war seit dieser Minute fester Bestandteil meines Lebens. Er hat sich sofort mein Herz erobert und war nicht mehr wegzudenken. Er war ein Bordercollie und eine treue Seele. Leider hatte er Epilepsie, das wir mithilfe unseres allerbesten Tierarztes über 10 Jahre gut mit Medikamenten im Griff hatten. Leider aber ging es ihm im letzten Jahr sichtlich schlechter - die Medikamente haben mit der Zeit natürlich auch negative Wirkungen an den Organen usw. gezeigt und Weihnachten 2011 fing es wieder mit vermehrten und immer längeren Krampfanfällen an. Leider ging es ihm innerhalb kürzester Zeit sichtlich und deutlich schlechter, sodass er ziemlich schwach wurde und kurz vor einem Organversagen stand. Nachdem die Aussichten mehr als schlecht standen musste ich die bisher schwerste Entscheidung meines Lebens treffen und meinen Nico einschlafen lassen. Er war so schwach und die Organe haben deutlich Schaden genommen dass es doch eine Erlösung für ihn war. Der nächste heftige Anfall stand in diesem schlechten Zustand kurz bevor und somit war die Entscheidung leider unumgänglich. Am 25.01.2012 ist er leider für immer eingeschlafen. Nico wird aber immer fest in meinem Herzen bleiben und somit gehört er auch hier defintiv dazu. Er ist mir u.a. in den schwierigsten Zeiten meines Lebens beiseite gestanden und war immer für mich da.




Ein wenig möchte ich nun noch von mir weitererzählen:
Ich backe auch sehr gerne - leider kam dies im letzten Jahr eindeutig zu kurz aber das soll sich definitiv wieder ändern.

Was im Leben sowohl für meinen Mann wie auch für mich unbedingt dazugehört ist regelmäßig reisen und die Welt entdecken. Das Fernweh wird von Urlaub zu Urlaub größer und mir macht es unheimlich Spaß Urlaubsfotos zu zeigen und auch zu dokumentieren bzw. auch von den Urlauben zu erzählen. Da ich das bei anderen sehr gerne auf diversen Blogs, Internetseiten usw. verfolge, möchte ich auch hier ein wenig von den Urlauben erzählen und schöne Bilder zeigen.
Fotografieren macht mir auch unheimlich Spaß. Ich bin absolut kein Profi und habe bisher "nur" eine Digitalkamera, aber für meine Zwecke reicht mir diese auch und da ich nicht unbedingt Wert auf Profi-Urlaubsbilder lege sondern einfach nur bestimmte Momente zur Erinnerung einfangen möchte, finde ich unsere Bilder auch wirklich schön.

Im Herbst habe ich mir - nachdem meine alte Lumix TZ 7  leider langsam einige Wehwehchen aufweist - eine Lumix TZ 36 zugelegt und bin nach ein paar Kostproben - u.a. auch im Urlaub - ganz begeistert davon. So eine Digitalkamera passt wenigstens notfalls auch mal in die Hosentasche ;) 

Derzeit wohnen wir mit meinen Schwiegereltern zusammen in einem Haus, dem Elternhaus meines Mannes. Auch hier wird es immer wieder mal etwas zu tun geben und irgendwann in ein paar Jahren wollen wir noch unser eigenes Häuschen bauen.

Über all diese Dinge werde ich hier immer wieder mal berichten und somit hoffentlich mein Alltags-Tagebuch füllen.